Rückblick auf die Saison 2020

Eine außergewöhnliche Freibadsaison ist zu Ende gegangen. Bis Ende Juni war nicht klar, ob das Freibad geöffnet werden könne. Schließlich erfolgte am 04. Juli die Öffnung mit dem notwendigen Hygienekonzept und einer Dauerkartenlösung. Beides hat sich hervorragend bewährt, sodass wir auf eine in Anbetracht der besonderen Umstände doch sehr erfolgreiche und schöne Schwimmbadsaison zurückblicken können. Das ursprüngliche Ziel war eine Öffnung zumindest während der Sommerferien, um insbesondere für Familien, Kinder und Jugendliche ein wichtiges Freizeitangebot in dieser von Einschränkungen geprägten Zeitspanne gewährleisten zu können. Dies konnte in die Tat umgesetzt werden. Die anschließende Saisonverlängerung bis Ende August konnte sogar aufgrund der günstigen Wetterlage bis zum 17. September ausgedehnt werden.
Wir können für diese Saison den Verkauf von ca. 800 Corona-Saisonkarten und mehr als 8.500 Freibadbesuche verzeichnen. (Grafik Anzahl Besucher je Tag) Dies entspricht einem, im Kontext der besonderen Situation, guten Besuch. Gleichzeitig war es jedoch nie so voll, dass man sich unwohl gefühlt hätte. Im Gegenteil, die Atmosphäre war überwiegend angenehm entspannt. Dass all dies erreicht werden konnte, ist ohne Frage sehr vielen Beteiligten zu verdanken, denen wir auf diesem Weg nochmals unseren ausdrücklichen Dank aussprechen möchten:

  • allen freiwilligen ehrenamtlichen Helfern.
    Aufgrund des notwendigen Konzeptes war ein hoher zusätzlicher Personalbedarf erforderlich, u. a. für die ständige Besetzung der Einlasskontrolle und der Geländeaufsicht. Außerdem musste die Helferplanung und der Kartenverkauf organisiert werden. Insgesamt haben uns mehr als 90 Helfer/innen dabei unterstützt!
  • den aktiven Mitgliedern des Fördervereins.
    Es musste ein Hygienekonzept erstellt und umgesetzt werden. Es wurden Schilder aufgehängt und Pfeile auf dem Boden aufgemalt. Um getrennte Ein- und Ausgänge sicherzustellen, haben wir eine neue Tür installiert. Auch die standardmäßigen Saisonvorbereitungsarbeiten, wie die Beckenreinigung durch den Tauchsportverein sowie Hecken- und Strauchschnitt und die Vorbereitung der Außenanlagen durch den Förderverein durften nicht vernachlässigt werden.
  • dem Team der Badeaufsicht,
    das in dieser Saison aufgestockt werden konnte, sehr zuverlässig und flexibel zur Verfügung stand und den erhöhten Anforderungen in vollem Umfang gerecht wurde.
  • unserer Grafikdesignerin Verena Mecking.
    Sie hat jede Menge Schilder, Informationstafeln und Plakate gewohnt professionell und unentgeltlich für uns entworfen und erstellt.
  • Hartmut und Claudia Kuntze.
    Hartmut Kuntze hat sich während der gesamten Saison (10 Wochen) um die Helferplanung gekümmert, was immer eine aufwendige und komplizierte Aufgabe ist.
    Dank Claudia Kuntze war der für die Einlasskontrolle benötigte Laptop zu jeder Zeit in sicherer Verwahrung und die tägliche Herausgabe und Abholung im Schwimmbad gewährleistet.
  • unserem Techniker Clemens Schmitt,
    der jeden Tag vor Ort war und sich um die technischen Belange und die Wasserqualität gekümmert hat. In besonderen Problemfällen wurde er von Patrick und Edgar Memmesheimer tatkräftig unterstützt.
  • den Besuchern des Freibades,
    die sich sehr diszipliniert verhalten haben und uns sehr oft eine positive Resonanz zum Saisonablauf gegeben haben. Nicht zu vergessen sind auch die Mitbürger, die eine Saisonkarte erworben haben ohne davon Gebrauch zu machen, nur um das Schwimmbad zu unterstützen. (Grafik Besucher nach Orten)
  • der Ortsgemeinde Windesheim,
    die trotz der vielen Unwägbarkeiten der Corona-Pandemie die Entscheidung getroffen hat, das Freibad zu öffnen und mit der eine reibungslose Zusammenarbeit möglich war.
  • dem Kioskbetreiber (Familie Möbus),
    dem es gelang uns auch unter Coronabedingungen mit Speisen und Getränken zu verwöhnen.

Besonders imponierend war, wie bereits an anderer Stelle gesagt, die unglaubliche Vielzahl von Helfern, die uns mit ihrem Einsatzwillen unterstützten und ein Paradebeispiel dafür geliefert haben, dass man gemeinsam sehr viel erreichen kann, auch eine gelungene Freibadsaison unter erschwerten Bedingungen. Die außerordentliche Hilfsbereitschaft zeigt, welch hohen Stellenwert unser Schwimmbad für die Mitbürger hat und ist dem Schwimmbad-Förderverein ein Ansporn für die kommende Saison.

Ausblick:

Was das nächste Jahr im Hinblick auf die Entwicklung der Pandemie bringt, kann noch niemand mit Sicherheit sagen. Es wäre natürlich schön, die nächste Freibadsaison wieder unbeschwert und ohne Beschränkungen erleben zu können. Sollte dies nicht der Fall sein, können wir auf den Erfahrungen dieses Jahres aufbauen und unser bewährtes Konzept an der ein oder anderen Stelle den Erfordernissen anpassen.

One Reply to “Rückblick auf die Saison 2020”

  1. Hallo Werner!
    Ein sehr schöner Beitrag. Nur eins hast du vergessen: Nämlich dich persönlich zu nennen, der du so professionell und schnell dafür gesorgt hast, dass die Schwimmbadbesucher ihre Coronakarten erhielten und das nicht nur während deiner Urlaubszeit.

    Gruß

    Claudia und Hartmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.